Es wird ein Stern aufgehen

13.12.2013

Das Bodenmaiser Advent- und Weihnachtssingen „d’Weihnacht im Woid“ findet in diesem Jahr am Sonntag, 22.12.2013 um 17:00 Uhr in der Katholischen Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt statt. Im Altarraum finden sich wieder Volksmusikgruppen aus Niederbayern, Oberbayern und der Oberpfalz zum altbayerischen Advent- und Weihnachtssingen „d’ Weihnacht im Woid“ ein.

Seit jeher haben Menschen versucht, das unfassbare Geheimnis der Geburt Christi in Musik und Lied greifbar zu machen. Man kann sich anstecken lassen von der Freude und Zuversicht und so einen individuellen Weg zum Weihnachtsgeschehen finden. Die Klangfarben traditioneller Volksmusikinstrumente und die Texte und Melodien können dabei helfen, das Wunder der Weihnacht persönlich aufs Neue zu entdecken.

Auch in diesem Jahr gestalten namhafte Sänger und Musikanten diese volksmusikalische Auszeit. Die „Langdorfer Woidhoamatsänger“ eröffnen den Reigen der Volkssänger. Als Gitarrenmusik und Dreigesang stimmt die „Rothbuschmusi“ aus Hengersberg auf das Weihnachtsgeschehen ein. Der „Seeleitn Dreig’sang“, ein exzellenter Frauendreigesang aus dem Tegernseer Tal, ist heuer zum ersten Mal zu Gast im Bodenmais. Adventliche Musik steuern die Musikanten der „Deggendorfer Brotzeitmusik“ bei. Pfarrer Alexander Kohl freut sich, in seiner Kirche an der Orgel volksmusikalisch aktiv sein zu können. Den Bläserpart übernehmen traditionell die „Hofmarkmusikanten“ und der Bodenmaiser Wolfgang Ronsberger steuert die passenden Worte in seiner unnachahmlichen Weise bei.

„Es wird ein Stern aufgehen!“ Voll Spannung machen sich die Hirten auf den Weg zur Krippe. Wir begleiten sie auf ihrem Weg zum Wunder der Weihnacht. Die einfachen Leute, die Hirten, gingen den Weg nach Bethlehem, bewegt durch Hoffnung, Vertrauen und Neugier. Auf diese Weise kann die Advents- und Weihnachtszeit auch für uns eine Zeit des Nachdenkens über unseren eigenen Weg zur Krippe sein.

„d’Weihnacht im Woid“, eines der ältesten Adventsingen im Bayerischen Wald, beginnt am Sonntag, 22.12.2013 um 17.00 Uhr.